Anzeige

Elektrische Kapazität

Die elektrische Kapazität gibt das Fassungsvermögen für elektrische Ladungen Q an.
Das Formelzeichen der Kapazität ist C. Die Maßeinheit ist Farad, abgekürzt F.
F = C/V = As/V


Elektrische Kapazität
Formelzeichen Maßeinheit
C F

Kapazität = Ladung pro Spannung
C = Q/U

Technische Umsetzung von Kapazitäten

In der Elektrotechnik werden Kapazitäten durch Kondensatoren erzeugt.
Schaltzeichen eines Kondensators
Die Kapazität eines Kondensators ist von dessen Aufbau abhängig.

Folgende Größen beeinflussen die Kapazität C:

  • Fläche der Platten A. C ~ A


  • Abstände der Platten d. C ~ 1/d


  • Elektrische Feldkonstante Epsilon 0. C ~ Epsilon 0
    Die Elektrische Feldkonstante gilt dann, wenn sich zwischen den Platten ein Vakuum befindet. Epsilon 0 = 8,86 · 10 -12 As/Vm


  • Dielektrizitätszahl Epsilon r . C ~ Epsilon r
    Die Dielektrizitätszahl gibt an um wieviel sich die Kapazität des Kondensators durch die Verwendung eines bestimmten Materials gegenüber dem Vakuum erhöht.


  • Für die Kapazität des Kondensators ergibt sich folgender Zusammenhang:

    C = (Epsilon 0   ·   Epsilon r   ·   A) / d

    Die elektrische Feldkonstante Epsilon 0 und die Dielektrizitätszahl Epsilon r werden durch Multiplikation zur Dielektrizitätskonstanten Epsilon zusammengefaßt.
    Epsilon = Epsilon 0 · Epsilon r


    Testfragen zum Kondensator
    Die Einheit Farad ist nach dem englischen Physiker Michael Faraday *1791 +1867 benannt.

    Verwandte Themen: Kapazität an Gleichstrom | Reihenschaltung von Kapazitäten | Parallelschaltung von Kapazitäten | Elektrisches Feld


    Anzeige


    Impressum

    elektrotechnik-fachwissen.de