Die Elektrotechnik als der Vorreiter der Digitalisierung

Wie eine Innovationsstudie nun herausfand, ist die Elektrotechnik einer der führenden und impulsgebenden Branchen im Zuge der Digitalisierung. So ist die Elektrotechnik sowohl in der Anwendung, als auch der Indizierung von Digitalisierungsprozessen in einer führenden Position. Durch die vielseitige Verzweigung mit vielen anderen Wirtschaftszweigen, beeinflusst die Elektrotechnik maßgeblich den Fortschritt der gesamten Wirtschaft. Im Industrieland Deutschland, wird laut der Studie die zunehmende Digitalisierung hauptsächlich als ein wichtiges Thema der Zukunft verstanden. Etwa 60%, möchten durch die Digitalisierung ihrer Unternehmensprozesse, ihre Effizienz und Absatzwerte erhöhen. So haben rund ein Viertel, der Deutschen Unternehmen im Jahre 2015, mindestens ein Zehntel ihres Umsatzes in Digitalisierungsmaßnahmen investiert.
Generell wird erwartet, dass sich durch die Digitalisierung ein großer positiver Effekt auf die Wertschöpfungsketten entstehen wird. Schließlich bilden sich durch die Digitalisierung Netzwerke, welche sich gegenseitig positiv beeinflussen.

Gesteigerte Umsätze in der Elektroindustrie durch Digitale Produkte

Mit rund einem Fünftel des Gesamtumsatzes, bilden digitale Produkte im Bereich der Elektroindustrie eine der Leitachsen und auch Zukunftsmodelle. Abnehmer hierfür findet die Elektroindustrie in Hauptmärkten, wie der Energie, der Mobilität, der Gebäudetechnik, sowie der Gesundheitsbranche, aber selbstverständlich auch bei Industrie- und Unternehmensprozessen.
Jedoch sollte hier auch klar festgehalten werden, dass die Elektrotechnik hier noch einiges an Potenzial und Luft nach Oben hat. Schließlich bildet sie den Kernbereich der Digitalisierung und ist somit vom eigenen Selbstverständnis her allein, einer der Hauptinitiator dieses Bereiches. Zumal es sich bei der Digitalisierung wohl um einen kaum endenden Prozess handelt, welcher erst in den Kinderschuhen steckt und sich in den nächsten Jahren und Jahrzehnten wohl noch exponentiell ausweiten wird. Oftmals wird die Digitalisierung durch die mangelnde Aufklärung über die aktuellen digitalen Möglichkeiten, erheblich in ihrer Entwicklung ausgebremst. Wichtig ist also, neben der technologischen Entwicklung, ebenfalls eine entsprechende Präsentation der digitalen Produkte in den verschiedenen Zielmärkten. Dafür gilt es entsprechend auf Messen und Veranstaltungen präsent zu sein und Aufklärungsarbeit zu leisten.

Die Integration von Digitalisierung in Unternehmen

Wichtig im Zuge der Digitalisierung in Unternehmen ist es, die entsprechenden Strukturen zu schaffen, welche eine Digitalisierung ermöglichen. Neben den notwendigen Rahmenbedingungen, spielen aber auch die Bereitschaft der Mitarbeiter, sowie die zeitliche Komponente eine wichtige Rolle, für die Integration von Digitalisierungsprozessen. Zudem ist ein breites Netzwerk innerhalb der Digitalen Systeme notwendig. Schließlich ist es wirkungslos, wenn die eigenen Partner und Zulieferer sich nicht in das System integrieren, da so die wertvollen positiven Effekte der Vernetzung, nicht vollständig zum Tragen kommen können.


Anzeige


Impressum

Zurück zur Startseite